Landsex

Die wirtschaftliche Entwicklung in Kanada ist wenig berauschend.Echte Bewährungsproben oder politische Krisen musste Trudeau bislang kaum bewältigen und viele grundlegende Probleme hat er in der Kürze der Zeit noch gar nicht angepackt: Viele Kanadier sind überschuldet und können kaum noch ihre Kreditkartenrechnungen zahlen.Es ist Sommer in Kanada und auf dem Marktplatz der Stadt Kingston spielt die Band «Tragically Hip» gerade ihr Abschiedskonzert, es ist der letzte Gig einer Band, die als eine der beliebtesten in Kanada gilt und dessen Frontman unheilbar an Krebs erkrankt ist.Der Abend ist emotional, über elf Millionen Kanadier sind am Fernseher live dabei.Mit seiner gewinnenden Art, seinem überschäumendem Optimismus und ausgleichenden Wesen hat er nach Jahren konservativer Herrschaft eine politische Rückbesinnung auf die liberalen Wurzeln Kanadas eingeleitet und das Image seines Landes wieder korrigiert.Trudeau öffnete sein Land für Flüchtlinge aus Syrien und empfing einige selbst am Flughafen.

Dabei gibt es im ländlich geprägten Hinterland Kanadas und im rohstoffreichen Westen durchaus Vorbehalte gegen den kosmopolitischen Premier.Er hat versprochen, Marijuana zu legalisieren, er will das Verhältnis zu den Ureinwohnern kitten.Er umwirbt ethnische Minderheiten und will sein Land wieder näher an die Vereinten Nationen heranführen.Er gibt bereitwillig Interviews, weicht kaum einer Kamera aus, tummelt sich in sozialen Netzwerken und fühlt sich am wohlsten beim Bad in der Menge.«Selfie-Premier» nennen viele Kanadier ihren Regierungschef mit einem Augenzwinkern.

Search for Landsex:

Landsex-41Landsex-64

Es ist ein Moment, an dem klar wird, warum Justin Trudeau so populär ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

One thought on “Landsex”